Top 5: Das sind die gefährlichsten Tiere Australiens

Australien beherbergt eine der vielfältigsten und einzigartigen Tierarten der Welt, von denen viele nirgendwo sonst auf der Welt vorkommen. Viele dieser Tiere wie Koalas, Wallabies und Quokkas sind Grund, warum wir damals nach Australien gegangen sind. Das ist auch gut so. Allerdings solltest du dich auch über die gefährlichen Tiere Australiens Bescheid wissen. Immerhin können einige Tiere dir sehr gefährlich werden, im schlimmsten Fall kann ein unglückliches Aufeinandertreffen sogar tödlich sein. Du bist also gut beraten, wenn du dich schon vor deiner Reise über diese Tiere informierst und weißt, wie du dich zu verhalten hast, falls du mal auf eins der 5 Tiere triffst, die wir in diesem Artikel vorstellen.

Box Jellyfish

Box Jelly fish
Die Würfelqualle (Box jellyfish) ist eine giftige Quallenart, die in den Gewässern von Nordaustralien vorkommt. Ihre Tentakel enthalten Giftstoffe, die innerhalb weniger Minuten nach dem Kontakt zu Herzversagen und Tod führen können. Die Zeit bis zum Herzversagen hängt dabei stark von deiner körperlichen Gegebenheit ab.
 
Um dies zu verhindern, ist es wichtig, sich in Gebieten, in denen diese Quallen vorkommen, nicht im Wasser aufzuhalten. Achte dabei auf die Schilder am Strand. Du solltest diese auf keinen Fall ignorieren, da ein Stich tödlich ist, sofern du nicht umgehend professionelle Hilfe bekommst. Wenn du doch von einer Würfelqualle gestochen wirst, ist es wichtig, schnell und sorgfältig zu handeln. Um deine Gesundheit und möglicherweise sogar dein Leben zu retten, solltest du folgende Dinge tun:
 
  1. Rufe sofort den Notruf an (000). Je schneller du professionelle Hilfe bekommst, desto besser sind deine Chancen, dass der Quallenstich gut verarbeitet wird und keine Komplikationen auftreten.
  2. Spüle die betroffene Stelle mit Essig ab. Verwende hierfür mindestens 30 Sekunden lang Essig, um die Giftstoffe aus der Haut zu entfernen.
  3. Wenn kein Essig verfügbar ist, entferne vorsichtig die Tentakel und spüle die betroffene Stelle gründlich mit Meerwasser ab. Achte darauf, dass du die Stelle nicht reibst und keinen Sand hinein bekommst.
  4. Um die Schmerzen zu lindern, solltest du die betroffene Stelle in heißem, aber nicht verbrühendem Wasser einweichen.
  5. Überwache deine Atmung und deinen Puls. Wenn notwendig, beginne mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung (CPR).

Östliche Braunschlange

snake, reptile, nature-3356571.jpg
Die eastern Browsnake ist die zweitgiftigste Schlange der Welt und kommt in weiten Teilen Ost- und Zentralaustraliens vor. Sie ist für ihr aggressives Verhalten bekannt und kommt in einer Vielzahl von Lebensräumen vor, auch in Vorstädten. Um zu vermeiden, dass du an einem Biss der östlichen Ringelnatter stirbst, ist es wichtig, dich von Gebieten fernzuhalten, in denen sie bekanntermaßen vorkommt. Wenn du auf eine Östliche Braunschlange triffst, bleibe ruhig und ziehe dich langsam zurück. Versuche nicht, die Schlange zu fangen oder zu töten, da dies einen Biss der Schlange provozieren könnte.
 
Sollte es trotzdem zu einem Schlangenbiss gekommen sein, leite folgende Schritte ein:
 
  1. Bring die Person weg von der Schlange.
  2. Stelle sicher, dass sie sich ausruht und hilf ihr dabei, ruhig zu bleiben.
  3. Rufe die Notrufnummer (000) an und verlange einen Krankenwagen.
  4. Wende einen Druck-Immobilisierungs-Verbands an.
  5. Leg zunächst einen Druckverband über den Biss selbst. Er sollte festsitzen und man sollte nicht leicht einen Finger zwischen den Verband und die Haut schieben können.
  6. Verwende dann einen schweren Crepe– oder elastischen Rolleverband, um das gesamte Glied zu immobilisieren. Beginne knapp über den Fingern oder Zehen des gebissenen Glieds und bewege dich dann den Arm oder das Bein hoch, so weit wie möglich bis zum Körper. Verstärke das Glied einschließlich der Gelenke auf beiden Seiten des Bisses.
  7. Halte die Person und das Glied vollständig ruhig. Wenn möglich, markiere die Stelle des Bisses am Verband mit einem Stift.
  8. Wasche die Bissstelle nicht – das Gift auf der Haut kann dabei helfen, die Schlange zu identifizieren.

Steinfisch

Der Steinfisch ist ein sehr giftiger Fisch, der in den Gewässern um Australien vorkommt. Er hat Stacheln auf dem Rücken, die bei Berührung ein giftiges Gift infizieren können, das starke Schmerzen verursacht und zum Tod führen kann. Um zu vermeiden, dass du an einem Steinfischstich stirbst, solltest du dich in Gebieten, in denen der Steinfisch vorkommt, vom Wasser fernhalten. Wenn du doch auf einen Steinfisch triffst, berühre ihn nicht und halte dich an folgende Schritte:
 
  1. Rufe umgehend den Notruf an (000).
  2. Wäsche die betroffene Stelle mit frischem Wasser
  3. Entferne jegliches Schmutzteilchen wie Sand von der Wunde
  4. Weiche die Wunde in heißem (nicht kochend, allerdings auch nicht angenehm warm) Wasser ein für 30 bis 90 Minuten

Salzwasserkrokodil

Salzwasserkrokodil

Das Salzwasserkrokodil ist das größte auf der Erde lebende Reptil. Einige Exemplare können bis zu 7 Meter lang werden. Sie sind in den nördlichen Teilen Australiens beheimatet und sind für ihre kräftigen Kiefer und ihre Fähigkeit, mit hoher Geschwindigkeit zu schwimmen, bekannt. Halte dich also nicht zu Nahe von Gewässern auf. Informiere dich also vorher, ob es in dem Gebiet, wo du dich aufhältst, Krokodile gibt. Solltest du doch mal auf ein Krokodil treffen, solltest du dich ruhig verhalten und dich langsam zurückziehst. Versuche nicht wegzulaufen oder wegzuschwimmen, da dies den Raubtierinstinkt des Krokodils auslösen kann. Und sie sind auch an Land schneller als man denkt.

Rotrückenspinne

Redback spider

Die Rotrückenspinne ist eine giftige Spinne, die in ganz Australien vorkommt. Sie hat einen charakteristischen roten Streifen auf dem Rücken und ist für ihr aggressives Verhalten bekannt. Um zu vermeiden, dass du an einem Biss der Rotrückenspinne stirbst, solltest du beim Umgang mit Gegenständen oder Materialien, in denen sich Spinnen aufhalten könnten, vorsichtig sein. Wenn du von einer Rotrückenspinne gebissen wirst, suche sofort einen Arzt auf. Dieser Biss ist allerdings nicht tödlich und führt nur bei Vorerkrankungen zum Tod. Gehe trotzdem auf Nummer sicher und suche einen Arzt auf um ein Gegengift zu erhalten!

In erster Linie gilt aber: Keine Panik!  Über das Vorkommen dieser gefährlichen Tiere wird in den betreffenden Regionen immer gewarnt. Normalerweise hast du auch einen Guide an deiner Seite, der über den Umgang mit den Tieren bescheid weiß – ganz egal ob im Regenwald, Outback oder im Meer. Bist du auf eigene Faust unterwegs, bleib Wachsam, achte auf Warnhinweise und habe immer eine Notfallnummer bereit. In Broschüren oder auf Internetseiten der Nationalparks findest du außerdem ganz einfach die Telefonnummern  der zuständigen Ranger. Diese sind auf das Gebiet und die Tiere spezialisiert und können im Gefahrenfall weiterhelfen. 


 Stöbere für mehr Geheimtipps, Tricks und Informationen Rund um das Thema Reisen und Arbeiten in Australien gerne in unserem Lexikon herum. Du willst dich mit anderen deutschen Backpackern während deiner Australienreise connecten und Erfahrungen austauschen? Vielleicht interessiert dich unsere WhatsApp Community

Nach diesem Artikel, würden wir uns gerne noch kurz vorstellen. Wir sind Work and Travel Guide, dein zuverlässiger Begleiter auf deiner australischen Abenteuerreise.

Mit unserer Expertise und jahrelangen Erfahrung unterstützen wir Backpacker wie dich dabei, ihre Reisen bestmöglich zu gestalten. Wir verstehen die Herausforderungen, denen du auf deinem Weg begegnen könntest, und wir sind hier, um dir zu helfen, sie zu meistern.

Unser Hauptziel ist es, sicherzustellen, dass du die bestmögliche Erfahrung machst und gleichzeitig alle notwendigen Informationen und Unterstützung erhältst, die du benötigst. Deshalb bieten wir verschiedene Dienstleistungen an, um dir zu helfen, deinen Traum von Work and Travel in Australien zu verwirklichen:

  • Kostenloses Beratungsgespräch: Wenn du noch nicht sicher bist, wo du anfangen sollst, oder Fragen zu deinem Work and Travel Abenteuer in Australien hast, bieten wir kostenlose Beratungsgespräche an. Wir sind bereit, alle deine Fragen zu beantworten und dir dabei zu helfen, einen klaren Plan für deine Reise zu erstellen. Buche dein Beratungsgespräch hier.
  • CV Erstellung und Jobvermittlung: Eine weitere Herausforderung auf deiner Reise könnte es sein, einen Job in Australien zu finden. Aber keine Sorge, wir sind hier, um zu helfen! Wir bieten Unterstützung bei der Erstellung deines Lebenslaufs und helfen dir dabei, einen passenden Job zu finden. Erfahre mehr über unseren Service hier.

Kurz gesagt, wir bei Work and Travel Guide sind bestrebt, dir dabei zu helfen, das Beste aus deinem Work and Travel Abenteuer in Australien herauszuholen. Egal, ob du auf den Wellen surfst, durch den Outback wanderst oder in der Stadt arbeitest, wir sind hier, um sicherzustellen, dass du eine sichere, erfüllende und unvergessliche Reise hast.

Bis dahin, bleib sicher, hab Spaß und vergiss nicht:

Das Abenteuer wartet auf dich!

Das könnte dich noch interessieren!
ABOUT US

Work and Travel Guide – wir sind hier um zu bleiben!

Mit einer Native und Web-App, die individualisierte Reiseplanung, eine qualitativ hochwertige Jobvermittlung und innovative Community-Austausch-Möglichkeiten bietet – wollen wir mit unserer Unternehmung die größte backpackercommunity der Welt aufbauen.

Von Reisenden für Reisende! Wir sind für euch da :).

Our Whatsapp Groups

Cookie Consent mit Real Cookie Banner